Familienzentrum Oberberg Mitte

Der Weg zur „Fairen KITA“ (Katholische KiTa Unter´m Regenbogen Eckenhagen)

Als aus einer Kartoffel eine Idee entstand…

 

Mitte April wurde aus einer alten, verwilderten Kräuterspirale ein Gemüsebeet. Die Kinder sowie ein Teil der Erzieher haben tatkräftig mit angepackt und aus der Spirale ein Bett in der Größe von 1,5m x 2m gestaltet.

Zunächst wurden Kartoffeln eingesetzt (Jubel, Rosa Tannenzapfen, Blaue Annelise, Desiree und Arran Victory ). Schnell waren sich die Kinder und die Erzieher einig, dass  noch andere Gemüsesorten angepflanzt werden sollen. Die Kinder haben dann noch Karotten, Radischen, Erdbeeren, Kürbis, Salat und Kohlrabi ausgesät. Die Themen Nachhaltigkeit, Regional und Fair waren zu dem Zeitraum allgegenwärtige Inhalte mit denen sich die Kinder intensiv auseinandergesetzt haben. Sie haben gelernt, dass selbstangebaute Produkte Zeit und Pflege benötigen. Wenn man Obst und Gemüse dort anbaut wo man wohnt, bedeutet das „Regional“. Und „Nachhaltig“ kann bedeuten, ich esse überwiegend das, was Saison hat. Die Kinder wurden sensibilisiert, dass Menschen, die wie in unserem Fall, Obst und Gemüse anbauen Fair behandelt werden müssen. Das bedeutet, die richtige Anerkennung und genug Lohn damit sie und ihre Familien davon leben können.

Bei den Vorbereitungen und Durchführungen ist die Idee entstanden, das die Erzieher der katholischen Kindertagesstätte zukünftig intensiver mit den Kinder zum Thema Fairer Handel, Nachhaltigkeit und Regional arbeiten möchten. Dies soll zukünftig ein fester Bestandteil unserer Arbeit werden. Mit Spaß und Begeisterung für das aktuelle Thema ist der Wunsch entstanden sich für die Auszeichnung zur „Fairen KITA“ zu zertifizieren. Somit steckt die katholische Kindertagesstätte Unter´m Regenbogen momentan in den Vorbereitungen für die Bewerbung.

Zukünftig werden wir Themen behandeln die überregional, und zum größten Teil die Inhalte „Fair“ thematisieren. Wir werden aber auch Regional bleiben, in dem wir verschiedene Gemüse und Obstsorten in unserem eigenen Beet im Frühjahr wieder anbauen. Zudem haben wir noch ein Beetstück im Bauerngarten in Eckenhagen zur Eigenbewirtung im Gemeinschaftsgarten bekommen. Dort werden wir ebenfalls im Frühjahr Gemüse und in diesem Jahr schon Blumenzwiebeln aussähen.

 

(Das Projekt FaireKITA wird von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert)

 










Top